dragon dreaming playbook

© Alle Rechte vorbehalten

Click "Enter" to submit the form.

Die Entscheidungshilfe für alle, die gute Entscheidungen im Team finden wollen

Konsent & Co – Cheatsheet für Entscheidungsverfahren im Team

Wenn es einen Chef oder eine Chefin gibt ist klar, wer entscheidet. Doch in Gemeinschaften, Communitys und post-hierarchischen Organisationen sieht das anders aus. In Projekten, die zum Beispiel Dragon Dreaming nutzen, stehen früher oder später die Fragen im Raum:

  • Wer entscheidet?
  • Wer entscheidet, wer entscheidet?
  • Und wer weiß, wer entscheidet?

Konsent & andere kollektive Entscheidungsverfahren

Vor allem zu Beginn muss sich ein Team oder muss sich eine Gemeinschaft von Menschen erst einmal aufeinander einschwingen und eine Basis für die kollektive Entscheidungsfindung wie den Konsent aufbauen. Denn am Anfang ist ja nicht klar: was entscheiden wir alle gemeinsam? Und wenn, wie? Im Konsent? Im Konsens? Nach Mehrheiten? Das habe ich bei den Projekten, die ich mit Dragon Dreaming begleite, immer wieder erlebt.

Natürlich ist es sinnvoll, so viele Entscheidungsverfahren wie möglich zu delegieren. Dadurch können die Menschen im Netzwerk oder der Organisationen nicht nur möglichst autonom und selbstorganisiert handeln (was sie motiviert). Dies spart auch Zeit und Aufwand, denn es müssen nicht jedes mal alle möglichen Menschen für einen Konsent-Prozess zusammenkommen. Deshalb heißt es im Dragon Dreaming – wie auch in der Soziokratie: soviel Autonomie wie möglich und so viel Konsent im Team wie nötig.

Einsame Entscheidungen sind riskant

Doch Achtung: Gleichzeitig ist es entscheidend, dass wichtige Entscheidungen nicht über die Köpfe von Mitgliedern im Team, in der Community oder in der Organisation gefällt werden. Dies kann zu ernsthaften Konflikten führen –  vor allem, wenn die Entscheidung wichtige Werte betrifft. Durch solche Alleingänge kann es zu einem Vertrauensverlust kommen. Das Gemeinschaftsgefühl sinkt. Das zweite wichtige Meta-Ziel von Dragon Dreaming wird nicht erfüllt: Die Gemeinschaftsbildung oder auch das Teambuilding. Dann sinkt die Motivation der Menschen. Deshalb ist mitunter sehr wichtig, sich ausreichend Zeit für einen Konsent oder ein anderes Entscheidungsverfahren zu nehmen.

Alleingänge geschehen keineswegs immer mit Absicht. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie eine einsame Entscheidung treffen. Sie erledigen eine Aufgabe und merken nicht, dass sie dadurch Fakten schaffen, die andere vielleicht so nicht mittragen können. Hier muss jedes Mitglied nach und nach seine Sensibilität und Erfahrung steigern. Das ist ein gemeinsamer Lernprozess. Die Haltung des Tiefen Zuhörens aus dem Dragon Dreaming ist hierbei besonders hilfreich, um zu entscheiden: Braucht es einen Konsent oder ein anderes Entscheidungsverfahren im Team? Oder kann ich das alleine entscheiden?

DIE NÄCHSTEN WORKSHOPS

Dragon Dreaming in der Praxis

Lerne die Methoden und Prozesse in inspirierender Atmosphäre kennen. Gemeinsam tauchen wir tief ein und erproben die Methoden in Kleingruppen anhand realer Projekte.

ONLINE COACHING 5. bis 21. März 2024 (6 Online-Sessions)

INTENSIV WORKSHOP 13. bis 18. Oktober 2024 (So–Fr)

 

 

close

Lass dich inspirieren!

Per Klick akzeptierst du die Datenschutzerklärung

Das Cheatsheet für Konsent und andere Entscheidungsverfahren

Das Cheatsheet »Konsent und andere Entscheidungsverfahren« liefert dich eine Übersicht und führt dich Schritt für Schritt durch den Prozess, wie er auf so ziemlich jedes Dragon-Dreaming-Projekt und jedes selbstorganisierte Team oder Netzwerk zutrifft. Das beginnt mit Fragen, mit denen du für dich herausfinden kannst, ob hier überhaupt ein Konsent oder ein anderes gemeinsames Entscheidungsverfahren nötig ist – oder ob du alleine entscheiden kannst (Schritte 1–6).

Wenn ein gemeinsames Entscheidungsverfahren sinnvoll ist, dann zeigt dir das Cheatsheet darüber hinaus die verschiedenen möglichen Entscheidungsverfahren bis hin zum Konsent (Schritte 7–12):

  • Konsultative Einzelentscheidung
  • Mehrheitsentscheidung
  • Entscheidung mit Veto-Abfrage
  • Entscheidung mit Widerstandsabfrage
  • Die Perspektive aller integrieren durch den Konsent

Hast du Fragen? Ideen? Erfahrungen? Erkenntnisse? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Und falls sich in deinem Team keine Entscheidungs finden lässt, dann probiere doch mal den Blockaden-Tracker von Dragon Dreaming aus. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Willst du mehr über Dragon Dreaming erfahren?

Dann besorge dir das Dragon Dreaming Playbook. Alle hier genannten Methoden und noch viele weitere beschreibe ich dort im Detail!

close

Lass dich inspirieren!

Per Klick akzeptierst du die Datenschutzerklärung

Leave a Comment.